Freitag, 11. Juni 2021

Impressionen aus dem Feld, Teil 1

Moore, Messen, Minusgrade

Ein kleiner Rückblick: bei einer Feldbegehung für die Lokalisierung von Mooren für potentielle weitere umweltarchäologische Forschung waren high tech, Schnee und Frost im Einsatz.

Auf der Alp Flix bricht die Sonne kurz hervor und lässt den Pia Platta erscheinen! Diese Momente versöhnen uns doch so sehr für all die Mühen, um vor Ort forschen zu dürfen!

Blick über das Moor beim Lais Neir.

Messen und Blick über das Moor zum Piz Platta.

Vielen Dank an alle Helferinnen und Helfer: Viktoria Spinaz, Jürg Paul Müller und Mario Dosch!

Sonntag, 6. Juni 2021

Nachtrag zur Tagungspublikation

 So wundervoll sieht es bei unseren Bergbaunachbarn im Vinschgau (I) aus!

Hier der Hinweis auf die Forschung in den Alpen rund ums Kupfer!





Danke für die tolle Tagung Ende Mai!


RT

Dienstag, 1. Juni 2021

Anthrakologie lesenswert

 MA-Arbeit von Monika Isler fertig!


Liebe Bergbaufreunde! Holzkohle war ja immer wieder ein spannendes Thema im Projekt!

Nun hat Monika Isler ihre MA-Arbeit zur Anthrakologie abgeschlossen.

Spannende, wichtige Resultate!


Herzlichen Glückwunsch, Monika! Glück auf!

Samstag, 29. Mai 2021

Internationaler Workshop Alpenkupfer im Vinschgau 28-29.05.2021

Kupfer in den Alpen, Teil 3

Herzlichen Dank an die Organisatoren und Vortragenden des Workshops. 

Ich freue mich über zahlreiche neue Inputs sowie den kleinen Tagungsband "GeoAlps 17, 2020" !

Glück auf!

Freitag, 16. April 2021

Herzlichen Glückwunsch

MA-Arbeit zur Palynologie 

Gerade aus dem Moor aufgetaucht: die erste palynologische Arbeit zu den Mooren im Bergbaugebiet.

Herzlichen Glückwunsch an Hannah Lindemann und die Kollegen*innen aus Frankfurt für die schöne Leistung mit den wichtigen neuen Inputs für die lokale Forschung zur Vegetation und dem human impact!



Samstag, 6. März 2021

Salz !!!!!!!!

 Wir gratulieren!

Im aktuellen Minaria Helvetica 41/2020 ist ein hervorragender Artikel zum Salzbergbau erschienen!

Dieser Beitrag über den Abbau in Bei (VS) ist auf grosses Interesse gestossen und in einem Zeitungsbericht vorgestellt worden!

Wir gratulieren der Minaria Redaktion und Pierre-Yves Pièce für die informative Publikation.

 


Freitag, 26. Februar 2021

Holzkohle im Labor

 Dem schwarzen Gold auf der Spur!


Und weiter geht's mit den Untersuchungen der Holzkohle aus dem Oberhalbstein.
Um die vielen Holzkohlen zu analysieren wird in einer Art Fliessbandarbeit gearbeitet. Die Corona-Zeiten erfordern nach wie vor kleine Anpassungen: Anstatt den feinen Staub der Holzkohle weg zu pusten wird nun ein kleiner Blasebalg zu Hilfe genommen.
Auch wenn auf der untersuchten Höhe nicht allzu viele Baumarten wachsen, können uns die Holzkohlen ausser der Art auch Auskunft über Lagerung und Art des Holzes gegeben werden. 
Etwas spannendes hat sich bereits ergeben: Es wurde sogar Wurzelholz unter den Holzkohlen bestimmt. 

Hier einmal ein Blick über unsere Schultern ins Labor! Und? Wie gefällt euch der 2. Blick durchs Mikroskop?