Mittwoch, 16. Dezember 2020

In eigener Sache...

Bündner Kupfer goes on

Das Winterhalbjahr ist die klassische "Vortragszeit"! Und trotz alle öffentlichen Absagen sind wir "public" on Tour gewesen. Auf virtuellen Kongressen, Ringvorlesungen, Studierendenvorträgen und und und sind wir in Erscheinung getreten: 


  • 18.11.20: Pollenanalyse und Umweltgeschichte: das Gruba-Moor bei Marmorera GR. Kolloquium zu Qualifikationsarbeiten in der Prähistorischen Archäologie, Uni Zürich, Institut für Archäologien, Fachbereich Prähistorische Archäologie (M. Stockmaier/H. Lindemann).
  • 25.11.20: Vom Kupfer zum Eisen. Past and present. Ringvorlesung Archäologischen Kulturwissenschaften, Uni Zürich, Institut für Archäologien, Fachbereich Prähistorische Archäologie (R. Turck).
  • 09.12.20: Anthrakologische Untersuchungen zur Montanarchäologie. olloquium zu Qualifikationsarbeiten in der Prähistorischen Archäologie, Uni Zürich, Institut für Archäologien, Fachbereich Prähistorische Archäologie (M. Isler).
  • 09.12.20: 14C-Data mining: Reconstruction of living and mining activities in prehistoric Grisons. AMS Seminar ETHZ, Zurich (M. Brunner/R. Turck).
  • 11.12.20: Copper Technology from the East? Knowledge Transfer to the Central Alps (Grisons, Switzerland). International Conference Resources and Transformation in Pre-modern Societies, Bochum (virtuel) (R. Turck/C. Nüssli).

Im Namen des Oberhlabsteinteams möchte ich allen Kollegen*innen, Kooperationspartner*innen, Studierenden und Bergbaufreunden für die tollen Vorträge zur laufenden Forschung danken. Ihr seid grossartig! 

Wir machen im Labor und vielleicht Feld weiter! 

Für das OHS-Team 

RT

Keine Kommentare:

Kommentar posten