Mittwoch, 11. Juli 2018

Weitere Entdeckungen kommen zutage

Holzkohle, Lehmschicht und seltene Schmetterlinge


Idyllischer Morgen bei Pinge 6
Bei Pinge 6 wurde Schicht um Schicht abgetragen, wobei mehrere Annäherungsversuche unternommen wurden. Mit viel Geduld kam eine rote, verbrannte Lehmschicht zum Vorschein, direkt darunter unverbrannter Lehm, gefolgt von einer Schicht aus Holzkohlebrettern (inkl. Maserung). Was das wohl sein könnte?

Simon am Tachymeter
Gleichzeitig wurde viel vermessen und eingelesen. 

Das Prospektionsteam war heute im Gebiet Spliatsch zwischen Sur und Scalotta (Marmorera) unterwegs. Hier wurden Schlackestücke am Hang gefunden, was nun weiter untersucht wurde. Mit Bohrer und Kellen bewaffnet wurden 6 Schlackenansammlungen verzeichnet. In 4 von 20 Bohrungen befand sich Holzkohle sowie eine fortlaufende Schichtung, welche sehr vielversprechend aussieht und definitiv weiter untersucht werden wird. 

Ausserdem finden diverse Natur- und Biointeressierte eine breite Vielfalt an Flora (zBsp. Felsen-Leimkraut, Silene rupestris) und Fauna (zBsp. Hirsche, Gämsen und verschiedenste Schmetterlingsarten).

Der gefährdete und seltene Apollofalter (Parnassius apollo)

Keine Kommentare:

Kommentar posten