Mittwoch, 10. Februar 2021

Die Tinte ist noch frisch ...

 Wieder Bergbau "auf Papier"!

Ein kleiner Nachtrag - wieder in eigener Bergbau-Projekt-Sache:

Wir bewegen uns in der 2. Projektphase immer mehr im Bereich der "Labor"-Archäologie und arbeiten nicht-invasiv. 

Wir wechseln so zu sagen vom Spaten zum Mikroskop! 

Dabei sind  erste Ergebnisse unserer umweltarchäologischen Untersuchungen der Moore und deren bergbaubedingten Schwermetallbelastungen (Wingenfelder 2020) und der Nutzung lokaler Rohstoffe - dem Ton (Turck & Nüssli 2020) - inzwischen "auf Papier" erschienen:

  • U. Wingenfelder, Indirekter Nachweis von Bergbau und Verhüttungsaktivitäten im Oberhalbstein. Minaria Helvetica 41, 2020, 32-39.
  • R. Turck/C. Nüssli, Copper Technology from the East? Knowledge Transfer to the Central Alps (Grisons, Switzerland). Metalla. Sonderheft 10, 2020, 141-145.


Wingenfelder 2020, Fig. 1.


Herzlichen Dank an die Autorin*in und deren tollen Forschungsbeiträge!

Viel Spass bei der Lektüre!



Keine Kommentare:

Kommentar posten