Montag, 3. Juli 2017

Gruba I unter Wasser

Der letzte Juni-Tag verabschiedete uns frostig!


Am Freitag hatten wir mit dem Wasser zu kämpfen: Von "oben" und von "unten". In der Nacht davor wütete ein starkes Gewitter - und regnen tat es seit Tagen...


Schon bei der Abfahrt ahnten wir nichts Gutes, denn die Schneefallgrenze war drastisch gesunken.


Nach dem atemraubenden Aufstieg genossen wir jedoch die einmalige Aussicht.

















Weniger schön war die Ansammlung von Wasser auf der Blache, in dieser Woche jedoch kein Einzelfall.
Eis hatte sich auch gesammelt.
Das Böse Erwachen kam als wir die Plane entfernten: das Grundwasser sorgte für einige entgeisterte Blicke.
Selbst die Fotostange "Mop" versagte ihre Dienst, so dass die Fotogrammetrie auf abenteuerliche Weise geschehen musste.
Das Wetter wurde auch nicht besser, Zelte und Pavillons musten her.
Grabungsferien am Lai da Gruba...


Zuletzt musste sogar der gesamte Sektor "überplant" werden:
meisterliche Architektur!
Und auch auf anderen Sondagen "fliegt" das Wasser! Wasser Marsch!


Aber wir können sehr zufrieden sein: Heute hatten wir wieder Sonnenschein! Und so soll es hoffentlich auch bleiben! Drückt uns den Bergbaudaumen! 
                                                                                                                                                          M.M.

Keine Kommentare:

Kommentar posten