Samstag, 11. Juni 2016

Vom Kupferkies zur Golddublone



Mirco Brunner führt uns in die Welt der Goldenen Sonneim Calandamassiv ein. 

Der Abbau im 1803 gegründeten Goldbergwerk ermöglichte die Prägung der von 72 Golddublonen aus CALANDAgold.

Grube Tschengels - wo war das Gold?

Grube Flida - Mirco weiss, wo das Gold gefunden wurde 


"Hey ho, nichts wie hin!"

Manchmal ist der Weg sehr mühsam.
Kein Gold - aber glücklich!

Keine Kommentare:

Kommentar posten